Archiv der Kategorie: Allgemein

was passiert 2015?

“Bettina bummelt” nach Elizabeth Shaw von TWO FISH, wieder 12.-14.September, Kulturhaus Karlshorst, 15. und 16. November und 13.-15.Dezember  2015 am Theater an der Parkaue Berlin  parkaue.de

„Subway to heaven“ mit Torsten Holzapfel und Martin Clausen, Regie: Gerd Hartmann, theaterherbst Greiz, 14. September 2015, Grenzenlos Kultur Mainz 16. September 2015,  TamS Theater München 14. Oktober 2015  thikwa.de

“This is not o.k.” v. Santiago Blaum, 23.-25.10.2015 mit Eva Löbau, Hyoung Min Kim, Tatjana Saphir, Santiago Blaum, Ren Saibara und Martin Clausen, HAU 1 Hebbel am Ufer Berlin hebbel-am-ufer.de

“TASSO” mit Jörg Witte, Peter Trabner und Martin Clausen, Mitarbeit Barbara Balsei, 19.-22. November 2015, PATHOS München, gefördert durch den Fonds Darstellende Künste e.V. pathosmuenchen.de

“COME TOGETHER” v. Martin Clausen und Kollegen, mit P. Trabner, R. Savoldelli, M. Schulte, Doc Schoko und H. Wissler, Premiere 26.2.2016 HAU 3 Hebbel am Ufer Berlin hebbel-am-ufer.de

nachts sind das tiere

IMG_20141202_1758211

Theater Freiburg + Passage 46
Capitalism now – uploaded #2

PRESSESTIMME

3.+7.12.2014, 20 Uhr 30
Performance & Konzert mit Texten von Juli Zeh
von und mit Iris Melamed und Stefanie Mrachacz, Martin Clausen/Veit Merkle, Assistenz Johann Diel

Musik/Konzert –Mittekill– Friedrich Greiling

Mitarbeit Text: Bertolt Aab, Christoph Mäcki Hamann, Holger Krekel, Michael Pundt; Dank an Turbo Pascal

passage46.com
theater.freiburg.de

14., 21.12.2014 sowie 15. und 23.1.2015

O.K. PANIK!

IMG_0639
Premiere: Samstag (25.10) um 21 Uhr, Museum am Ostwall, Ostwall 7, Dortmund.
weitere Aufführungen:
Sonntag (26.10) 14 Uhr
Montag (27.10) 17 Uhr
Mittwoch, (29.10) 21 Uhr
Donnerstag (30.10) 17 Uhr
Freitag (31.10) 20:30 Uhr
Samstag (1.11.) 14 Uhr
mit Frank Willens, Martin Clausen; Mäcki Hamann und BenLauber (Musik)
Regie SEE!
Text: PeterLicht
Kostüme/Raum: Theresa Mielich
Produktionsassistenz: Josephine Habermehl

HAUS DER 28 TÜREN

Performace beim „Haus der 28 Türen“ 28doors.eu der Künstlergruppe BEWEGUNG NURR auf dem Tempelhofer Feld am 26.7.2014 ab 17 Uhr

III

Spiel mit Grenzen – What do you see?

Spiel mit Grenzen – What do you see? durchwandert zunächst den imaginären, scheinbar von anderen unberührten Teil unseres Innenraums und bricht anschließend in ein gemeinsames Spiel-System auf, bei dem sich die Besucher in Beobachtende und Beobachtete, Aktive und Passive trennen, in einem System, das uns mit Rollen ausstattet sowie mit der Übung, sie sogleich wieder fallen zu lassen  – u.a. als Personen die helfen oder Hilfe verweigern, die jagen und gejagt werden.

Auch wenn wir versuchen, uns nicht alles gefallen oder mit uns geschehen zu lassen – wir können unseren Ekel, den Ignoranz auslöst, nur schwer wegmeditieren.

INSOMNIA

Ein Projekt von Jil Bertermann, David Heiligers, Pascale Martin

Mit Irene Rovan, Martin Clausen, Thomas Meadowcroft Konzept Jil Bertermann, David Heiligers, Pascale Martin Regie David Heiligers Raum, Bühne Jil Bertermann Kostüm Pascale Martin Musik, Sound Thomas Meadowcroft Video Ikenna Okegwo Licht Jurgen Kolb Ton, Aufnahmen Katharina Zorn Dramaturgie Maria Sophie Nübling Produktionsleitung Marie-Charlotte Schmidt Grafik Anna Bertermann, Matthias Meyer Fotos Sarah Doerfel

Premiere 11. Juli 2014, 21:00 Uhr, Vorstellungen 12. Juli, 20:00, 14. und 15. Juli, 21:00 Uhr I Pathos transport theater, Dachauer Str. 110d, 80636 München I Tram 20, 21, Bus 53, Haltestelle Leonrodplatz
Karten 16,00 / 10,00 EUR unter 0152-05435609 und www.pathosmuenchen.de/tickets/
Gefördert von der Landeshauptstadt München, in Koproduktion mit PATHOS München